Rezeptidee Kalbssülze für die passierte Kost

Passierte Kalbssülze

Rezeptidee Kalbssülze für die passierte Kost
Passierte Kost

Zutaten für 10 Portionen

250 g FINDUS Kalbfleischpüree (96008588)

200 ml Gemüsebrühe

10 g Blattgelatine

Salz

Zuckerkulör

Gemüsebrühe herstellen:

  • 1 Karotte
  • 1 gelbe Zwiebel
  • 10 g Pimentkörner
  • 10 g weiße Pfefferkörner
  • 2 Lorbeerblätter
  • 600 ml Wasser
  • Salz

 Gelierte Rote Bete:

  • 100 ml Rote Bete Saft
  • 1,6 g Blattgelatine

Zubereitung

Für die Gemüsebrühe alle Zutaten aufkochen und so lange köcheln lassen bis sich die Flüssigkeit halbiert hat. Anschließend die Brühe fein durchsieben.

Die Gelatine wie auf der Verpackung angegeben einweichen.

Das aufgetaute Kalbfleischpüree erhitzen, die Gemüsebrühe hinzugeben und die eingeweichte Gelatine unter Rühren in dem Püree auflösen.

Mit Salz abschmecken und je nach Wunsch Zuckerkulör zur Farbgebung hinzufügen.

Die Masse in eine Form füllen und im Kühlschrank kalt stellen.

Für die gelierte Rote Bete die Gelatine einweichen, leicht ausdrücken und erwärmen. Den Rote Bete Saft unter Rühren zur Gelatine hinzugeben. Anschließend den Saft in eine Form gießen und im Kühlschrank kalt stellen.

Die passierte Kalbssülze in mundgerechte Stücke schneiden und aus dem Rote Bete Gelee Kügelchen für die Garnitur ausstechen.

Tipp: Servieren Sie die Kalbssülze als Vorspeise oder Beilage. Anstelle des Rote Bete Saftes kann auch Preiselbeersaft geliert werden. Das Gelieren des Saftes ist auch mit Agar-Agar möglich.

Nährwerte

Pro Portion: (ca. 57 g)
Brennwert (kJ): 180
Brennwert (kcal): 43
Fett (g): 2
davon gesättigte Fettsäuren (g): 1
Kohlenhydrate gesamt (g): 0,9
davon Zucker (g): 0,7
Eiweiß (g): 3,5
Salz (g): 0,7

Verwendete Produkte